Nach vorn geht der Blick

Europa hat gewählt. Die Ergebnisse der SPD bei dieser Europawahl sind eine Enttäuschung. Mit 15,8 Prozent können wir uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nicht abfinden. Unsere Herausforderung wird es sein, die Ursachen dieser Schwäche aufzuarbeiten. Vor allem aber müssen wir gemeinsam an unserer Partei und Politik arbeiten. Nicht verzweifeln, sondern gestalten.

Ich freue mich, dass ich Niedersachsen weiterhin in Europa vertreten darf und bedanke mich bei allen, die in den vergangenen Wochen für ein besseres, gerechteres Europa gekämpft haben. Auch dieses Engagement zeigt mir: Wir haben das Potential zu neuer politischer Stärke zu gelangen – mit mehr Klarheit der Inhalte, mehr Entschlossenheit und Geschlossenheit im Handeln. Die Debatte darüber müssen wir jetzt führen. Nach vorn geht der Blick.

Es grüßt Bernd Lange